Schlafberater


Informieren Sie sich vor dem Kauf über die Eigenschaften und das Schlafverhalten einzelner Produkte!
Danach werden Sie garantiert wissen, worauf es bei einem gesunden Schlaf ankommt.

Schlafberater Federkern-Matratzen

Vorteile
• Hohe Feder- und Stützkraft durch miteinander verbundene Federn
• Beste Durchlüftung durch den durch die Konstruktion entstehenden Hohlraum im inneren der Matratze
• Durch unterschiedliche Härtegrade für alle Gewichtstypen das passende erhältlich
• Preisgünstig durch die Einfachheit des Produktes
• Schnelle Verfügbarkeit auf dem Markt

Nachteile
• Ein starres, sich kaum dem Körper anpassendes System
• Die Starrheit ist immer Ursache für Verspannungen des Körpers
• Durch die Verbindung der Federn werden im Falle das eine Feder die ursprüngliche Form verliert, alle damit verbundenen Federn mit deformiert
• Schnell anfällig für "Kuhlenbildung", die ungesund für den Lendenwirbel ist
• Kaum waschbare Bezüge erhältlich und somit hygienischer Nachteil
• In der Regel mit Wolle versteppt und somit auch nicht allergikergerecht
• Eisen kann und wird mit der Zeit rosten, womit gesundheitliche Probleme entstehen können

Schlafberater Taschenfederkern-Matratzen

Vorteile
• Hohe Feder- und Stützkraft durch eine höhere Anzahl von Federn
• Bessere Flexibilität durch das Einlegen der Federn in einzelne Taschen, die wiederum miteinander verbunden sind
• Durch das Verpacken der Federn in Taschen ist einfacherer Polsterträger für den Schutz des Bezugs und der Polsterung ausreichend und somit eine nicht so starke Starrheit oder Festigkeit gewährleistet
• Durch unterschiedliche Härtegrade für alle Gewichtstypen das passende erhältlich
• Sehr gute Durchlüftung durch den durch die Konstruktion entstehenden Hohlraum im Inneren der Matratze
• Zonentechnik durch unterschiedliche Federstärken möglich, somit bessere Anpassung an den Körper
• Relativ schnelle Verfügbarkeit auf dem Markt

Nachteile
• Trotz der besseren Flexibilität im Vergleich zu Federkern-Matratzen immer noch Nachteile in der Körperanpassung
• Die Federn sind dennoch durch die Taschen miteinander verbunden und reagieren auf Druck auch flächenelastisch
• Ähnlich wie normaler Federkern, schnell anfällig für "Kuhlenbildung", die ungesund für die Lendenwirbel sind
• Selten mit waschbaren Bezügen erhältlich und somit hygienischer Nachteil
• In der Regel mit Wolle versteppt und somit auch nicht allergikergerecht
• Eisen kann und wird mit der Zeit rosten, womit gesundheitliche Probleme entstehen können

Schlafberater Kalt-/Viscoschaum-Matratzen

Vorteile
• Trotz der relativen Weichheit, eine optimale Körperstütze möglich
• Kaltschaum und Viscoschaum sind langlebig und ohne Probleme 10 Jahre haltbar
• Punktelastizität ist gewährleistet
• Durch unterschiedliche Härtegrade für alle Gewichtstypen das passende erhältlich
• Die Offenporigkeit des Produktes Kaltschaum bietet eine gute Durchlüftung
• Zonentechnik durch unterschiedliche Einschnitte möglich, somit eine ideale Anpassung an den Körper
• Das Produkt ist aufgrund der Leichtigkeit sehr gut in der Handhabung und gerade für ältere Personen sehr zu empfehlen

Nachteile
• Bei Polyetherschaum ist eine Langlebigkeit ausgeschlossen; das Produkt hält ca. 3 -5 Jahre
• Bei Viscoschaum ist keine gute Belüftung garantiert und somit hat das Produkt Temperaturausgleichsprobleme
• Viscoschaum reagiert auf Wärme und fühlt sich besonders geschmeidig an. Es hat allerdings den Nachteil, dass es zu sehr auf Wärme reagiert und daher oft nicht gut stützt. Empfehlenswert sind diese Matratzen nur für bettlägerige Personen und Personen mit komplizierten Knochenbrüchen, die eine ideale Druckentlastung benötigen
• Gute Matratzen sind nur im mittleren und hohem Preissegment (ab 200,00 Euro) erhältlich

Schlafberater Latex-Matratzen

Vorteile
• Trotz der relativen Weichheit, ist eine optimale Körperstütze möglich
• Latex ist langlebig und ohne Probleme 10 Jahre haltbar
• Punktelastizität ist gewährleistet
• Durch unterschiedliche Härtegrade für alle Gewichtstypen das passende erhältlich
• Zonentechnik durch unterschiedliche Lochstärken möglich, somit eine ideale Anpassung an den Körper

Nachteile
• Bei Latex ist keine gute Belüftung garantiert und somit hat das Produkt Temperaturausgleichsprobleme
• Latex ist sehr schwer und bereitet in der täglichen Handhabung Probleme
• Gute Matratzen sind nur im mittleren und hohen Preissegment (ab 200,00 Euro) erhältlich

Schlafberater Lattenroste

Welche Unterschiede gibt es und worauf Sie achten sollten?
Die Holzart: ein guter Lattenrost ist aus Buchenholz, denn nur dadurch ist die langjährige Widerstandsfähigkeit garantiert
Die Anzahl der Leisten
- 16 Leisten: geeignet für feste Federkern und Taschenfederkernmatratzen
- 28 Leisten: geeignet für alle Matratzentypen
- 42 leisten: geeignet für alle Matratzentypen
Lagerung der Leisten
- Plastikkappen: Sehr anfällig und machen Geräusche
- Gummi-/ Kautschukkappen: Gute Lagerung der Leisten und geräuscharm
Härteeinstellung in der Mittelzone
- Mittels Schieber sollte die Härte des Lattenrostes im Lendenwirbel- und Hüftbereich einstellbar sein, denn nur dadurch ist ein individueller Schlaf garantiert
Liegebreite
- Leisten innen liegend, also Verzicht auf Liegebreite von bis zu 8 cm
- Leisten überstehend, also Liegekomfort sogar über den äußeren Rahmen. Ist in erster Linie für Doppelbetten wichtig
Verstellung
- Keine, damit lassen sich Kopf- und Fußteil nicht verstellen
- Kopf- und Fußverstellung, um beide Bereiche individuell zu verstellen, z.B. zum Lesen, bei Kreislaufproblemen, etc.
Motorrahmen
- Netzfreischaltung für gesunden Schlaf ohne Elektrostrahlung
Garantiezeiten
- Ein guter Lattenrost hält in der Regel immer länger als eine Matratze. Die Lebensdauer eines Lattenrostes liegt bei ca. 15 Jahren
- Gute Produkte haben mindestes 10 Jahre Garantie

Mehr bringt mehr
ab 1000 EUR  5 % Rabatt
ab 2000 EUR  7 % Rabatt
ab 5000 EUR 10 % Rabatt
auf Ihren Warenkorb